Zauberflöten

Sandnerflöten sind die am meisten verbreiteten Trommelflöten. Die Sanderflöten gibt es in allen 4 Größen:

Tenor,  Alt, Sopran und Diskantflöte im Vergleich

Die Soloflöte hat einen Tonumfang von ca. 2 ½ Oktaven. Es gibt zwar auch Griffe für bis zu drei Oktaven, die oberen Töne sind aber sehr schwer spielbar und klingen auch oft unangenehm schrill, weshalb normalerweise der benutzte Tonumfang weitaus geringer ist.

Die Trommelflöte hatte ihre große Blütezeit im späten Mittelalter beim Militär, wo es nicht auf excellente Tonqualität ankam sondern um Hörbarkeit der Töne über eine weiter Entfernung.

Die verschiedenen Flötentypen sind gleich aufgebaut und unterscheiden sich nur die ihre Größe. Außerdem sind die Griffe für alle Flötengrößen gleich.